Syrienkämpfer: Erneute Verhaftungen in Belgien

Die Brüsseler Staatsanwaltschaft hat erneut Haftbefehle gegen Personen erlassen, die im Rahmen von Razzien und Haussuchungen, die sich gegen das Rekrutieren von jungen Freiwilligen für den Kampf in Syrien richteten.

Seit Montag wurden wiederholt entsprechende Razzien in mehreren belgischen Städten mit Schwerpunkt Brüssel und Umland durchgeführt.

Die Staatsanwaltschaft hat gegen zwei Verdächtige, die am Dienstag bei Razzien und Haussuchungen in Brüssel und Umgebung gegen islamistische Kreise, die junge Leute aus Belgien für den Kampf in Syrien rekrutieren, Haftbefehl erlassen.

Bei der Aktion am Dienstag wurden insgesamt 14 Personen festgenommen. Zwei Verdächtige wurden unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt, zwei wurden in Untersuchungshaft genommen und die anderen wurden freigelassen.