US-Botschafterin Bauer im Juni wieder im Amt

Denise Bauer, die US-Botschafterin in Brüssel, wird erst wieder Mitte Juni in der belgischen Hauptstadt zurückerwartet. In einer Pressemitteilung ließ die amerikanische Botschaft in Brüssel wissen, dass die Ärzte Bauer nach ihrer Operation im vergangenen Monat noch etwas Ruhe verordnet haben.
2013 Getty Images

US-Botschafterin Denise Bauer hat sich im vergangenen Monat in ihrer amerikanischen Heimat operativ ein zum Glück gutartiges Geschwür entfernen lassen und braucht jetzt nach Ansicht der Ärzte noch Erholung. Damit wird sie am 26. März, wenn US-Präsident Barack Obama Belgien besucht, nicht in Brüssel mit dabei sein.

Botschafterin Bauer ließ mitteilen, dass ihre Mitarbeiter beim Besuch des Präsidenten auch ohne sie fertig werden würden: „Ich habe das vollste Vertrauen, dass dieser Besuch ein großer Erfolg sein wird. Ich werde mit Sicherheit in meinen Gedanken in diesem für unsere Beziehungen zu Belgien so wichtigen Moment bei euch sein.“

Während ihrer Abwesenheit wird die Botschafterin in Brüssel von Deputy Chief of Mission Mark C. Storella vertreten. Denise Bauer übernahm den Posten des US-Botschafters im Juli 2013 von ihrem Vorgänger Howard Gutman, der in Belgien in die Privatwirtschaft wechselte.