Smog-Alarm: Rasen trotz Tempolimit

Seit Donnerstagmorgen und noch bis Freitagnacht gilt an vielen Stellen im belgischen Straßennetz Tempo 90 wegen Smog-Alarm. Doch bereits am ersten Tag der Maßnahme gingen der Polizei bei Geschwindigkeitskontrollen über 6.200 Autofahrer ins Netz, die schneller unterwegs waren.

Die belgische Polizei führte am ersten Tag des aufgrund des Smog-Alarms eingeführten Tempolimits von 90 km/h auf verschiedenen Autobahn-Abschnitten Geschwindigkeitskontrollen durch und erwischte glatt 6.227 Autofahrer, die dort zu schnell unterwegs waren.

Gemessen an der Anzahl der effektiv durchgeführten Kontrollen, 38.000 Fahrzeuge wurden am Donnerstag überprüft, wurden damit doppelt so viele Temposünder erwischt, als an normalen Wochentagen. Der Durchschnitt liegt hier bei 3,5 % aller kontrollierter Autos, doch am Donnerstag lag der Wert bei 8 %.

Das Tempolimit wurde bereits Mitte der Woche angekündigt. Die belgischen Verkehrs- und Umweltbehörden führten Tempo 90 auf verschiedenen Autobahnabschnitten ein und in der Region Brüssel-Hauptstadt wurden Straßen, auf denen normalerweise 70 km/h zugelassen ist, zu Tempo 50-Zonen.

Auch am Freitag führt die Polizei wieder entsprechende Geschwindigkeitskontrollen durch. Der Smog-Alarm gilt noch bis Freitagnacht um 24 Uhr.