Bahnpolizisten unter Diebstahl-Verdacht

Zwei Beamte der Brüsseler Bahnpolizei sitzen in Untersuchungshaft, weil sie einen Obdachlosen bestohlen und erniedrigt haben sollen. Das schreibt die Zeitung Het Nieuwsblad am Sonntag und wurde der VRT auch inzwischen bestätigt.

Ende vergangenen Monats sollen zwei Beamte, die am Brüsseler Südbahnhof arbeiten, einen Obdachlosen mitgenommen haben, um ihn an einem abgelegenen Platz zu durchsuchen. Der Mann musste sich, wie er sagt, vollständig ausziehen und die Beamte haben ihm das Handy abgenommen.

Danach haben sie sich offenbar geweigert, ihm das Handy zurückzugeben und den Mann einfach so zurückgelassen. 

Wie die Sache ans Licht gekommen ist, ist noch nicht deutlich. Der Untersuchungsrichter in Brüssel hat jedoch die Beamte am Freitagmittag nach dem Verhör direkt festnehmen lassen. 

Das hat die belgische Polizei der VRT auch bestätigt. Die Sache ist natürlich heikel, denn erst vergangene Woche sind 8 Beamte der Bahnpolizei wegen systematischer Misshandlungen von Obdachlosen verurteilt worden.