Prinz Laurent im künstlichen Koma

Prins Laurent ist in ein künstliches Koma versetzt worden. Das hat das Königshaus bestätigt. Prinz Laurent ist schon seit einer Woche im Krankenhaus. Zunächst war gesagt worden, er sei überarbeitet, aber der Sprecher des Königshauses hat jetzt bestätigt, dass der Prinz eine Lungenentzündung habe.
DPA/Reporters

Die Ärzte haben ihn in ein künstliches Koma versetzt, um ihn besser behandeln zu können. Sein Zustand sei jedoch stabil und nicht besorgniserregend, heißt es.

Sein Bruder, König Philippe, hat den Prinzen am Montagabend besucht und Königin Mathilde war an diesem Dienstagmorgen bei ihm. Prinz Laurents Frau, Prinzessin Claire, besucht ihn natürlich auch. 

Das Königshaus hat auch noch gebeten, die Privatsphäre von Prinz Laurent und seiner Familie zu respektieren.