Scientology vor das Strafgericht zitiert

Zwei zur Scientology-Bewegung gehörende Vereinigungen und 10 Scientology-Mitglieder müssen sich vor dem Brüsseler Strafgericht verantworten. Die belgische Justiz wirft ihnen vor, eine kriminelle Vereinigung zu sein und beschuldigt die Verdächtigen des Betrugs, der illegalen Heilkunde, der Erpressung und des Verstoßes gegen den Schutz des Privatlebens.

Die ersten Ermittlungen gegen die Scientology-Kirche in Belgien begannen bereits 1997, als mehrere Aussteiger aus der Bewegung diese verklagten. 10 Jahre später führten entsprechende Ermittlungen zur einem Strafrechtsverfahren gegen 12 Mitglieder der belgischen Filiale der Kirche und gegen zwei in Belgien gemeldete Vereinigungen.

Noch bevor sich die Richter mit den Fällen beschäftigen konnten, wurden zwei weitere Verfahren eröffnet, denn das regionale Brüsseler Arbeitsamt klagte gegen illegale Stellenanzeigen und Arbeitsverträge bei Scientology. Personen, die auf die entsprechenden Stellenangebote eingingen, landeten letztendlich in einer Art verbindliches Ehrenamt.

Im Laufe der Ermittlungen beschloss die Brüsseler Staatsanwaltschaft, beide Verfahren zusammenzufügen. Gegen zwei der 12 Verdächtigen wurde das Verfahren eingestellt: Eines wegen Verjährung und ein weiteres wegen eines Sprachproblems. In diesem zweiten Fall wurde gegen den Verdächtige ein eigenes Verfahren eröffnet, da dieser ausschließlich englisch spricht. Gegen die 10 anderen Angeklagten läuft das Strafrechtsverfahren. Die Verdächtigen können allerdings noch dagegen Berufung einlegen.

Bei den beiden angeklagten in Belgien niedergelassenen Scientology-Vereinigungen handelt es sich um die V.o.G. Scientology-Kirche von Belgien und um das European Office for Public Affairs and Human Rights der internationalen Scientology-Kirche.

Die Scientology-Bewegung wurde 1954 von dem amerikanischen Science-Fiction-Schriftsteller L. Ron Hubbart gegründet und zählt heute weltweit bis zu 12 Mio. Mitglieder, die sich über mehr als 8.000 Kirchen in 165 Ländern verbreiten. In einigen Ländern, so auch in Belgien, wird die Scientology-Kirche als Sekte angesehen, während sie z.B. in den USA ein hohes Ansehen genießt.