Außergewöhnlich milde Zeiten

In diesem Jahr hat der Frühling in Belgien rekordverdächtig früh begonnen. Den ersten warmen Tag hatten wir bereits am 9. März 2014. Von einem warmen Tag spricht man dann, wenn die Höchsttemperatur 20 Grad erreicht oder übersteigt.

Seit 1833 werden im Brüsseler Stadtteil Ukkel die Temperaturen beim Königlichen Meteorologischen Institut registriert. VRT-Wettermann Frank Deboosere hat die Temperaturliste nach warmen Tagen bis zum 7. April durchforstet. 

Für die Jahre vor 1946 zählt er bis einschließlich 7. April 1946 pro Jahr genau 5 warme Tage. 1848 gab es für den Zeitraum Anfang Januar bis einschließlich 7. April 1848 bereits 4 warme Tage.

Für jeweils den Zeitraum bis einschließlich 7. April zählt er pro Jahr drei warme Tage für das Jahr 1990, 2004 und 2012.

"Bis zum 7. April in diesem Jahr haben wir schon 9 warme Tage registriert, neun Tage mit einer Höchsttemperatur von 20 Grad und mehr", so Deboosere. Das ist viel.

Wir haben in diesem Jahr übrigens auch rekordverdächtig früh den Frühling zu spüren bekommen. Der erste warme Tag war bereits am 9. März 2014. "Im 19. Jahrhundert war der erste warme Tag im Durchschnitt Anfang Mai. Derzeit werden die ersten 20 Grad der Saison im Durchschnitt bereits Mitte April gemessen.

In den nächsten Tagen, so sagt der VRT-Wettermann voraus, werde es jedoch deutlich weniger mild.