Achtung: Am Donnerstag wird geblitzt!

Nächste Woche Donnerstag führt die Polizei eine große Blitzaktion in Flandern durch. Auf der Webseite ikflitsmee.be konnten Flamen Orte und Plätze angeben, an denen sie fanden, dass es sinnvoll sei, dort zu blitzen. 52.000 Vorschläge gingen ein. Die Polizei untersuchte die einzelnen Vorschläge und wird nächste Woche auch tatsächlich Kontrollen durchführen.

Unter den 52.000 vorgeschlagenen Stellen waren auch zahlreiche bekannte gefährliche Punkte. Die Polizei untersuchte alle Vorschläge und entschied sich dann für die Orte, an denen sie die Kontrollen durchführen wird. "Wir prüfen erst, ob am angegebenen Ort ein Problem vorliegt", so Manuel Mugica-Gonzalez, Sprecher der örtlichen Polizei in Gent. "Es sind Plätze darunter, bei denen wir uns Fragen stellen, zum Beispiel eine Straße im Citadelpark oder eine Sackgasse in einer Fußgängerzone."

"Wir können aus technischen Gründen sowieso nicht auf allen Plätzen stehen. Allerdings auch nicht aus verkehrstechnischen Gründen: Wir können unseren Kontrollwagen doch nicht ordnungswidrig parken, um dann anderen ein Bußgeld abzuverlangen", sagt Yves Asselman, der Korpschef der Polizeizone der Gemeinden Rhode und Schelde in Gent.

Aufgepasst am Donnerstag!

Die Polizei teilt eigentlich nicht klar mit, an welchem Tag sie kontrollieren will. "Wir führen jeden Tag Kontrollen durch. Der richtige Tag ist zweitrangig, denn die Menschen sollten immer aufpassen", betont Manuel Mugica-Gonzalez von der Polizei in Gent.

"Der Tag ist am Donnerstag. Ich denke, das weiß inzwischen jeder, aber passen Sie einfach jeden Tag auf!", so Yves Asselman von der Polizeizone Rhode und Schelde noch.