Rettungsplan für Electrawinds verabschiedet

Die wallonische Interkommunale für Energie-und Telekommunikation Tecteo übernimmt die Windkraftwerke von Electrawinds. Das Handelsgericht in Ostende hat dazu am Dienstag grünes Licht gegeben. Tecteo hatte für den kriselnden Produzenten von grünem Strom einen Schulden-Übernahme- Rettungsplan erarbeitet. Zuvor hatten bereits die wichtigsten Gläubiger dem Deal zugestimmt.

Electrawinds, das in Belgien und im Ausland Strom aus Sonne, Wind und Biomasse produziert, kann dadurch in verschlankter Form weiterbestehen, Tecteo erweitert seine Produktionsmittel.

Die neuen Aktivitäten sollen unter der Bezeichnung „Elicio“ weiterbestehen. Tecteo zahlt für das Paket nur 1 Euro, übernimmt aber auch die Schulden. Nur die Bankschulden in Höhe von 1,35 Millionen Euro verbleiben bei Electrawinds. Das Unternehmen zahlt auch 17 Millionen an die Kooperative „Groenkracht“, die so 86 % ihrer Investitionen zurückerhält.