Milder Winter: Erstattung für Gasverbraucher

Einige Gaslieferanten in Belgien wollen ihren Kunden Geld zurückzahlen, da die meisten Haushalte während des vergangenen Winters weniger Gas verbraucht haben, als sie vertragsmäßig gezahlt haben. Nach Meldungen von Gazet Van Antwerpen und Het Belang Van Limburg können das Summen zwischen 100 und 150 € sein.

Zwischen 100 und 135 € können Privathaushalte erwarten, wenn die Gaslieferanten ihre Ankündigung wahrmachen, ihren Kunden Geld für nicht verbrauchtes Gas nach dem vergangenen milden Winter zurückzahlen zu wollen. Nach Angaben der Gaslieferanten haben die privaten Haushalte bis zu 20 % weniger Gas verbraucht, als im Winter 2012/2013, als es deutlich frostiger war.

Tom Van de Cruys vom Gaslieferanten Lampiris sagte, dass auf das gesamte Jahr 2013 verteilt, der Verbrauch um durchschnittlich 11 % zurückgegangen sei. Die entsprechende Rückzahlung werde an die Verbraucher in einem Mal zurückerstattet. Bei Lampiris sind das im Durchschnitt um die 100 € und beim Konkurrenten Eni hat man berechnet, dass ein Haushalt, der monatlich 100 € vorauszahlt, bis zu 135 € zurückerstattet bekommen soll.

Auch bei Electrabel wurde ein Verbrauchsrückgang um zwischen 10 und 13 % festgestellt. Deshalb stellt auch dieses Unternehmen ihren Kunden eine Rückzahlung in Aussicht, wie Sprecherin Geetha Keyaert am Mittwochmorgen gegenüber der VRT-Nachrichtenredaktion andeutete: „Abhängig von den unserer Filialen, von denen unsere Kunden ihre Rechnung erhalten, können durchschnittlich 130 € zurückerstattet werden.“

Die Gaslieferanten raten den Haushalten aber, die monatlichen Vorauszahlungen nicht zu senken, denn es könne ja Mal sein, dass der nächste Winter ein frostiger Winter wird und dann werde logischerweise wieder mehr Gas verbraucht. Für die in Belgien am Markt aktiven Gaslieferanten war der vergangene Winter eine recht problematische Jahreszeit. Sie verkauften viel weniger Gas zu niedrigeren Preisen, während auf dem Weltmarkt für Erdgas zu Beginn des Winters recht hohe Rohstoffpreise gezahlt werden mussten.