Sinksenfoor: Neue Location für Antwerpens Kirmes

Der Antwerpener Stadtrat hat beschlossen, dass die traditionelle Riesenkirmes der Stadt, die so genannte Sinksenfoor, ab 2015 auf dem Gelände des ehemaligen Güter- und Rangierbahnhofs Spoor Oost im Stadtteil Borgerhout stattfinden soll. Die Schausteller fühlen sich einmal mehr übergangen.

Antwerpens Stadtverordneter für Stadtentwicklung, Rob Van de Velde (N-VA), gab gegenüber der Tageszeitung Gazet Van Antwerpen an, man beginne jetzt damit, das Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Spoor Oost zu erschließen und bis 2015 so zu gestalten, dass die Sinksenfoor dort stattfinden könne. Dies werde demnächst in aller Ruhe mit den Schaustellern besprochen.

Doch die Schausteller selber, die ihren angestammten Kirmesplatz in der Innenstadt nach Klagen von einigen wenigen Anwohnern verlassen müssen, reagieren einmal mehr überrascht. Man begreife diesen plötzlichen Beschluss nicht, denn für Anfang Mai wein ein Treffen mit der Stadt geplant gewesen.

Die Verlegung des Standortes der Sinksenfoor sorgt nicht erst seit gestern für Unmut von Seiten der Schausteller. Vor einigen Wochen hatte eine Gruppe erboster Kirmesleute mit ihren Fahrzeugen einige Zu- und Abfahrten von wichtigen Autobahnkreuzen um Antwerpen herum blockiert und damit für ein selten gesehenes Verkehrschaos in der Scheldemetropole gesorgt.

Ob es jetzt wieder zu solchen Protesten kommt, ist noch unklar. Die Stadt Antwerpen kündigte vorsorglich schon an, keinen Fingerbreit Zugeständnisse bei solchen Aktionen machen zu wollen.