FC Brügge übernimmt Führung der Play-Off-1

Nach einem 1:3-Auswärtssieg in Lokeren ist der FC Brügge zumindest vorläufig Spitzenreiter der Play-Off-1. Es war der erste Auswärtssieg für die Mannschaft von Trainer Michel Preud’homme am 6. Spieltag dieser Endrunde.

Lokeren war kurz vor der Halbzeit mit einem Kopfballtreffer von Harbaoui in Führung gegangen. Nach der Pause kam der FC Brügge deutlich stärker ins Spiel. Gudjohnsen sorgte für den Gleichmacher und nur sechs Minuten später gelang De Sutter der Vorsprungstreffer. In der Nachspielzeit, nur Sekunden vor dem Abpfiff, machte Sobota das Fest für die Brügger perfekt. Endstand: 1:3.

Der FC Brügge hat jetzt 2 Punkte Vorsprung vor dem bisherigen Spitzenreiter Standard Lüttich. Um 18 Uhr spielen die Lütticher am Sonntag beim RSC Anderlecht. Mit einem Sieg können sie die Tabellenspitze zurückerobern.

Zulte Waregem besetzt jetzt vorläufig noch den dritten Tabellenplatz, kann bei einem Sieg von Anderlecht aber wieder auf Platz 4 rutschen.

Im Play-Off-2A ist Ostende nach dem 1:1-Unentschieden gegen AA Gent schon Gruppensieger und kann sich mit einem Sieg im Play-Off-2-Finale für europäischen Fußball qualifizieren. Im Play-Off-2B schlug Tabellenerster Charleroi KV Mechelen mit 3:0.