Immer mehr Radtouristen dopen sich

Das Dezernat für Doping und Hormonschwindel der belgischen Polizei weist darauf hin, dass immer häufiger Dopingmittel beschlagnahmt werden, die für Radtouristen gedacht sind.

Die Mittel werden meistens bei Kontrollen durch den Zoll abgefangen. Offenbar sei der Leistungsdruck auch bei Freizeitsportlern sehr hoch, betont Jan Van Den Boeynants vom Doping-Dezernat.

"Viele Menschen suchen bei diesen verbotenen Mitteln Hilfe, um jünger auszusehen und stärker zu bleiben. Wir entdecken anabole Steroide - männliche Geschlechtshormone wie Testosteron und Wachstumshormone."