Jetzt schiebt Eddy Merckx Verhofstadt an

Guy Verhofstadt (Open VLD), der Kandidat der Europäischen Liberalen für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten, lässt sich von der belgischen Radlegende Eddy Merckx bei seiner Wahlkampagne unterstützen. In einem Video wirbt Eddy Merckx auf Italienisch für Verhofstadt. Auch EU-Kommissarin Neelie Kroes und Paul De Grauwe, Professor für Internationale Wirtschaft an der London School of Economics, stehen hinter dem Belgier.

Derzeit reist Verhofstadt durch Europa, um Wahlkampagne zu führen. Der ehemalige belgische Premier ist Kandidat der liberalen Fraktion ALDE und er will der nächste EU-Kommissionspräsident werden. Das Video, mit dem er sich an ein internationales Publikum wendet, soll ihm auf dem Weg dorthin helfen.

Mehrere bekannte Gesichter kommen in dem Video zu Wort und machen Werbung für Verhofstadt. "Ich denke, dass Guy Verhofstadt der Mann ist, der viele unserer Probleme lösen kann", sagt der Professor für Wirtschaft Paul De Grauwe. Die niederländische EU-Kommissarin Neelie Kroes spricht wiederum von "einer beeindruckenden Persönlichkeit und einem sehr talentierten Politiker."

Die belgische Radlegende Eddy Merckx, der nicht radelnd im Bild erscheint, weil er sich vor einigen Monaten verletzte, betont in italienischer Sprache: "Er hat die Leidenschaft, um Dinge zu bewegen. Er handelt und denkt schnell. Ich bin mir seines Könnens als Radrennfahrer nicht so sicher, aber als Politiker ist er der richtige Mann für den Job." Einen kleinen Fehler enthält das Video jedoch: Der Name von Eddy Merckx ist in dem Video falsch geschrieben. Dort steht: "Eddy Merck" anstelle von "Eddy Merckx".