13.500 Europäer beziehen Sozialhilfe in Belgien

Mehr als 13.500 Europäer beantragen derzeit in Belgien Sozialhilfe. Das schreiben die Zeitungen der Pressegruppe Sudpresse am Montag. Die Franzosen seien darunter die zahlreichsten mit 2.676 bewilligten Anträgen, heißt es.

Von den Italienern sind 2.384 Bürger in Belgien derzeit auf Sozialhilfe angewiesen und unter den Rumänen in Belgien sind das 1.759. Danach folgen die Niederländer mit 1.424 Personen und Bulgaren mit 1.111 Sozialhilfeempfängern.

In absoluten Zahlen betrachtet, zählt Wallonien mit 5.387 Europäern, die meisten EU-Ausländer, die von einem wallonischen Sozialamt abhängig sind. Danach folgt Brüssel mit 5.037 Bürgern, die auf das Brüsseler Sozialamt angewiesen sind und schließlich Flandern mit 3.108 Bürgern, die von einem flämischen Sozialamt unterstützt werden. 

Die Staatssekretärin für Asyl und Migration, Maggie De Block, antwortete auf eine parlamentarische Frage auch noch, dass letztes Jahr 2.712 europäische Bürger dazu angehalten wurden, Belgien zu verlassen. Im Jahr 2012 waren es 2.407 Personen, 2011 betrug die Zahl 989 und 2010 mussten 343 Europäer Belgien verlassen.