Gratis-Bahnfahrkarte zur Wahl

Die belgische Bahn NMBS stellt anläßlich der Wahlen zum Europaparlament, zum föderalen belgischen Bundesparlament und zu den Parlamenten der Regionen und Gemeinschaften kostenlose Zugfahrkarten zur Verfügung. Die Karten können am Bahnschalter abgeholt werden. Mit dieser "Fahrkarte des Wählers" könne man zu dem Bahnhof fahren, der dem Wahllokal am nächten sei, heißt es bei der Bahn.

Vier Personenkategorien können von der Fahrkarte des Wählers profitieren: Diejenigen, die nicht mer in der Gemeinde wohnen, in der sie wählen gehen müssen, die Studenten, die in einer anderen Stadt wohnen als in der, in der sie auf der Wählerliste eingetragen sind, Personen, die im Krankenhaus oder in einer ähnlichen Einrichtung sind, welche sich in einer anderen Gemeinde als der ihren befindet und Wähler, die ihren Beruf im Ausland oder in einer anderen Stadt ausüben als der, in der sie wählen müssen. Dies gilt auch für Familienmitglieder, die mit diesen Personen zusammenwohnen.

Die Fahrkarte wird kostenlos an den Bahnhöfen ausgegeben. Einzige Voraussetzung ist, dass der Wähler seine Wahlbenachrichtigung sowie seinen Personalausweis und falls nötig eine Bescheinigung der medizinischen Einrichtung oder des Arbeitgebers vorlegt.

Die Karte ist für die zweite Klasse und darf ab Freitag 19 Uhr für die Hinreise benutzt werden sowie für die Rückreise bis Sonntagnacht.

Bei den Gemeinderatswahlen im Oktober 2012 wurden über 3.300 Wählerfahrkarten ausgegeben.