Rote Teufel in Brasilien: Proto out, Bossut in

Der Ersatztorwart der belgischen Nationalmannschaft für den verletzten Koen Casteels in Brasilien, Silvio Proto, Keeper des frischgebackenen Meisters RSC Anderlecht, hat sich im letzten Ligaspiel der Saison den Arm gebrochen und muss auf die WM-Teilnahme verzichten. Nationaltrainer Marc Wilmots fand schnell Ersatz: Sammy Bossut (Foto) von Zulte Waregem wurde nachnominiert.

Sammy Bossut, der Keeper von Zulte Waregem - Tabellenvierter in der Jupiler Liga, muss seinen durchaus verdienten Urlaub canceln. Er muss stattdessen nach Genk in Limburg in ein Trainingslager fahren, um dort weiter zu arbeiten.

Doch diesen Urlaub streicht der 28jährige mit einem zufriedenen Lächeln, denn er gehört ab sofort zum vorläufigen Aufgebot der belgischen Nationalmannschaft für die letzten Tests vor der Weltmeisterschaft. Bossut bleibt aber mit beiden Füßen auf dem Boden:

„Das ist eine wunderbare Chance, die ich mir nicht entgehen lassen kann. Aber ich bleibe realistisch. Die Fakten liegen auf der Hand: Wenn Koen Casteels fit ist, wird er mit nach Brasilien fahren. Ich nehme aber so oder so eine weitere Erfahrung mit. Das einzige, was ich jetzt tun kann, ist weiter knallhart zu arbeiten, um dem Nationalcoach zu zeigen, was ich in petto habe.“ (…) „Ich wünsche Silvio Proto eine schnelle Genesung. Er ist ein Torwart, vor dem ich viel Respekt habe.“

Letzte Vorbereitungen laufen

Silvio Proto war als erster Ersatzkeeper für den noch stets verletzten Hoffenheim-Torwart Koen Casteels gesetzt, doch jetzt fällt der Anderlecht-Keeper selber aus. Im letzten Ligaspiel der Saison gegen Lokeren krachten er und Nill De Pauw derart aufeinander, dass sich Proto den Arm brach. Exit Brasilien für Proto also.

Die Roten Teufel begannen am Montagmorgen in Genk (Provinz Limburg) mit den Vorbereitungen für die WM in Brasilien. Am kommenden Montag, den 26. April, absolvieren sie im Chrystal-Stadion des RC Genk ein Testspiel gegen Luxemburg und danach geht’s ins Trainingslager nach Schweden.

Am 1. Juni spielen sie dort gegen die schwedische Auswahl und am 7. Juni findet das letzte Test- und Freundschaftsspiel der Roten Teufel vor der WM in Brüssel gegen Tunesien statt. Am 17. Juni muss die belgische Nationalmannschaft in Brasilien zum ersten Mal ran. Dann geht es in der Gruppe H gegen Algerien.