Flüge zur WM in Brasilien: Belgiens Fans zaudern

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien lockt doch nicht so viele Fans aus Europa an, wie die Reiseveranstalter gehofft haben. In Belgien bemerken die Reisebüros jedenfalls eine Zurückhaltung von Seiten der Fans der Roten Teufel. Einige Fluggesellschaften strichen bereits Flüge nach Brasilien.

Die für belgische Fußballfans vorgesehenen Sonderflüge nach Brasilien zur WM sind wider Erwarten nicht alle ausgebucht und deshalb haben die Reiseveranstalter einige Flüge von Belgien aus storniert. Nach Angaben der flämischen Wirtschaftszeitung De Tijd haben Jetairfly und Sunweb jeweils einige Flüge gestrichen. Sunweb hatte Pauschalreisen inklusive Tickets für zwei Spiele, Flug und Hotel für jeweils 2.000 € angeboten, was jedoch nicht für eine Reisewelle gesorgt hatte.

Jetairfly hatte gleich neun Sonderflüge nach Brasilien geplant, streicht jedoch jetzt zwei davon. Nach Angaben der Reiseveranstalter liegt die Zurückhaltung der belgischen Fußballfans nur zum Teil an den hohen Kosten für eine solche Reise. Den Ausschlag für den Verzicht auf den Trip zur Fußball-WM gibt offensichtlich die derzeit unter Druck geratene Sicherheitslage in Brasilien und ein in bestimmten Medien suggerierte Vermutung, dass nicht genug Karten für die Spiele der belgischen Nationalmannschaft zur Verfügung stehen.

Im Gegensatz dazu sind die Flüge nach Brasilien, die von Sponsoren der Roten Teufel organisiert werden, fast voll besetzt. Brussels Airlines meldet, dass hier nur noch wenige Dutzend plätze in den entsprechenden Maschinen verfügbar sind. Vielleicht können diese Flüge umgebucht werden, denn Sunweb und die flämische Tageszeitung Het Nieuwsblad haben Brasilien-Trips mit Flug, Spiel und Hotel verlost und haben jetzt Probleme damit, die Gewinner auch wirklich in die Stadien zu kriegen, weil punktuell passende Flüge gestrichen werden mussten, wie De Tijd dazu schreibt.