1 Million flämische Zuschauer folgen Testspiel auf Bildschirm

Beim ersten Testspiel vor der WM haben die Roten Teufel haushoch mit 5:1 gegen Luxemburg gewonnen. Die Belgier konnten damit ihr Vertrauen stärken und die Zuschauer haben die Leistung der Belgier mit einer hervorragenden Einschaltquote belohnt.

Knapp eine Millionen flämische Zuschauer haben sich das Freundschaftsspiel zwischen den Roten Teufeln und Luxemburg im Fernsehen angesehen. Am Montagabend spielten die Teufel ihr erstes Testspiel vor der WM, die am Donnerstag 12. Juni  angepfiffen wird. Insgesamt 986.559 flämische Zuschauer haben das Spiel auf Sporza gesehen. Das ist 37,5 Prozent der  Fernsehzuschauer vom Montagabend.

Zwischendurch stieg die Zuschauerzahl zeitweise sogar auf über 1,1 Millionen Zuschauer.

In Wallonien schauten sich 625.600 Menschen das Freundschaftsspiel an. Dort lag der Anteil bei 35 Prozent.

Und die Teufel haben ihre Zuschauer nicht enttäuscht. Sie gewannen das erste von vier Testspielen mit 5:1 gegen Luxemburg. Romelu Lukaku allein holte schon drei Tore. Chadli und De Bruyne (Strafstoß) erhöhten auf respektive 4:1 und 5:1. Für Luxemburg erzielte Joachim ein Tor.