PKK organisiert Trainingslager in Belgien

Die in den Augen der EU als terroristische Gruppe angesehene kurdische Arbeiterpartei, PKK, organisiert ihre Trainingslager von Belgien aus. Das gab die europäische Polizeibehörde Europol in ihrem jüngsten Terrorbericht in der EU bekannt. Wie die Tageszeitung “De Tijd” berichtet, richtet dem Europol-Bericht zufolge ein belgischer Verein in Charleroi die Trainingslager aus.
BELGA/MAETERLINCK

Der Verein, die sich offiziell “Forschungsakademie der Sozialwissenschaften Mesopotamiens” nennt, soll vor drei Jahren gegründet worden sein. Europol warnte davor, dass die PKK-Sympathisanten sich nach ihrer Ausbildung in den Nord-Irak begäben, um dort am bewaffneten Kampf der PKK teilzunehmen.

Laut Europol sammelt die PKK in Belgien auch große Geldsummen ein. Mitglieder der Organisation forderten demnach hier lebende Kurden auf, ihren Stromzähler zu manipulieren. Das eingesparte Geld stifteten sie dann der PKK.