Transfer von Anderlecht-Spieler nach Salzburg

Der Fußballspieler Massimo Bruno verläßt Anderlecht, um bei Salzburg zu spielen, dem Landeschampion von Österreich. Bruno hat einen Vertrag bei Salzburg für fünf Saisons unterschrieben.

Der 20-jährige Mittelfeldspieler wurde vor einigen Wochen noch Landesmeister mit Anderlecht und in den Play-offs gehörte er zu den Assen. Nach zwei Saisons in der ersten Liga mit Anderlecht verlässt er also jetzt den Landesmeister und schließt sich dem österreichischen Spitzenverein an.

"Anderlecht wird immer der Verein meines Herzens bleiben, aber jetzt mache ich einen weiteren Schritt", so Bruno.

"Ich werde alle in Brüssel vermissen. Ich kann auf eine ausgezeichnete Ausbildung zurückschauen und auf zwei Tiitel in den ersten Jahren meiner Karriere als Profifußballer."

"Ich bedanke mich beim Vorsitzenden, der Direktion, den Kollegen und meinen Mannschaftskollegen für die schönen Jahre bei Anderlecht", so Bruno noch.

Auch der Sportdirektor von Red Bull Salzburg, Ralf Ragnick, ist zufrieden, dass so ein Talent wie Bruno kommt. "Er ist einer der größten belgischen Talente. Wir sind in der Tat sehr zufrieden mit diesem Transfer", so der ehemalige deutsche Fußballspieler.

"Wir wünschen Massimo viel Glück und Erfolg", heißt es beim Anderlecht-Manager Herman Van Holsbeeck. "Er konnte das Angebot nicht ausschlagen. Auf diese Weise wollen wir Massimo für seinen Einsatz und sein ausgezeichnetes Verhalten danken."

Bruno fing 2012 unter dem Trainer John van den Brom bei Anderlecht an. Er spielte dort in zwei Saisons 69 Spiele in der Jupiler Pro League und schoss 17 Tore.