Hockey: Red Lions besiegen Deutschland bei der WM

Die Red Lions, die belgische Hockey-Nationalmannschaft, haben die Weltmeisterschaft im niederländischen Den Haag mit einem 5. Platz abgeschlossen. Im Spiel um Rang 5 besiegte Belgien die Auswahl aus Deutschland souverän mit 4:2. Allerdings sah die erste Spielhälfte noch ganz anders aus.

Zunächst begann die Partie zwischen Belgien und Deutschland in Den Haag recht ruhig, bis die Deutschen eine Strafecke holen konnten, die Christoph Zeller hoch ins Tor brachte und damit  Belgiens Keeper Vanasch überlistete.

Daraufhin schalteten die Red Lions einen Gang höher, doch Treffer scheiterten am deutschen Keeper Jacobi.

Aber nach einer abgewichenen Strafecke für die Belgier konnte Tom Boon den Puck doch noch abstauben und für den Ausgleich sorgen.

Direkt nach der Pause holte Belgien erneut eine Strafecke heraus und Tanguy Cosyns erhöhte auf 2:1. Doch schon kurz danach glich Deutschland wieder aus und die Belgier vergaben einige Chancen.

Doch dann machten die Red Lions kurzen Prozess: Florent Van Aubel und Sebastien Dockier legten mit fein herausgespielten Treffern den Endstand von 4:2 fest.

Damit beenden die Red Lions ihre Weltmeisterschaft in Den Haag mit dem fünften Rang, der besten Platzierung, die eine belgische Nationalmannschaft bei einer Hockey-WM jemals erreichen konnte.