Belgischer Teufel-Fan wird zum Star

Sie war eine der 73.000 Zuschauer, die die Roten Teufel während des Spiels gegen Russland im Stadion von Rio anfeuerten und sie zog nicht nur die Aufmerksamkeit zahlreicher Fotografen auf sich, sondern auch den Blick von Anderlecht-Fußballer Bram Nuytinck. Wie viele andere Männer teilte auch er ihr Foto auf Facebook und das obwohl sie eigentlich Club Brügge-Fan ist.

Sie verstehe nicht, warum die Fotografen unbedingt ein Foto von ihr haben wollten, sagte die 17-Jährige der niederländischsprachigen Zeitung.

Vor dem Match seien sie und eine Freundin nach vorne gegangen, um ein Foto vom Stadion zu machen. Sie habe die Fotografen gesehen, die ein Porträt von ihr als Fan machten und nach dem Spiel war ihr Gesicht bereits weltweit bekannt. Sie ist zum Internethype geworden. Als sie im Hotel ihre Facebook-Seite öffnete, hatten ein Dutzend Freunde schon ihr Foto gepostet. 

Axelle war extra mit ihren Eltern nach Rio geflogen, um die Roten Teufel zu sehen. Jetzt ist Axelle, die im wallonischen Tournai wohnt und deren Familie aus Izegem (Westflandern) stammt, ein Star. Sie selbst sieht das bescheidener: "In zwei Tagen hat mich doch jeder schon wieder vergessen", sagt sie gegenüber Het Nieuwsblad. Ob sie Model werden wolle? Dafür, so die junge Frau, sei sie mit ihren 1,60 Metern doch sowieso viel zu klein.