Wimbledon: Flipkens mühelos in Runde 3

Die belgische Tennisspielerin Kirsten Flipkens hat beim Grand Slam-Turnier von Wimbledon mühelos die dritte Runde erreicht. Flipkens, die als letzte Vertreterin unserer Landesfarben in London spielt, gewann gegen die Spanierin Lourdes Dominguez Lino ohne Probleme in zwei Sätzen 6:2 und 6:1.

Gegen Dominguez Lino (WTA-131) spielte Kirsten Flipkens (WTA- 26) ihr gewohnt starkes Spiel auf dem Rasen. Einmal mehr überraschte sie ihre Gegnerin mit ihrem gefürchteten Rückhandspiel. Sie blieb angriffslustig und ließ ihre Kontrahentin mit ihrem variierten Spiel alle Ecken ihres Spielfelds sehen.

Im ersten Satz brauchte die Belgierin, die sich nur kurz vor Wimbledon von ihrem Trainer, dem ehemaligen belgischen Tennisprofi Xavier Malisse, getrennt hatte, nur knapp 20 Minuten, um ihn für sich zu entscheiden. In Satz zwei erhöhte sie ihr Tempo sogar noch. Lino konnte zwar beim Stand von 5:0 ein Aufschlagspiel herausholen, doch Flipkens gönnte ihr selbst das nicht…

Selbstsicher wird Kirsten Flipkens jetzt wohl am Samstag gegen ihre Gegnerin in der dritten Runde in Wimbledon begegnen. Das ist keine geringere, als die derzeitige Weltranglisten-Siebte Angelique Kerber aus Deutschland.