Wilmots: "Keine Siegesparade in Brüssel"

Belgiens Nationaltrainer Marc Wilmots gab nach dem verlorenen Argentinien-Spiel in Brasilia eine Pressekonferenz, bei der er seine Mannschaft lobte und in seiner Gewinnermentalität auf die Zukunft dieser Roten Teufel verwies. Bei der EM 2016 will er mit seinem Team besser abschneiden: „Das ist das folgende Ziel. Die Qualifikationen kommen jetzt schnell.“ Doch nach dieser WM in Brasilien ist Bescheidenheit angesagt. Am 6. September wird es aber einen großen Fan-Tag mit den Roten Teufeln geben.

Belgiens Nationaltrainer Marc Wilmots sagte während einer Pressekonferenz nach dem Argentinienspiel, dass seine Mannschaft ganz nah am Halbfinale gewesen sei: „Argentinien war heute nicht besser. Wir sind enttäuscht. Wir hatten heute unsere Chancen, doch Details sorgten für den Unterschied. (…) Wir haben eigentlich nur sehr wenig weggegeben, doch wir haben das Loch nicht gefunden. Argentinien hat nach dem frühen Tor das Tempo aus dem Spiel genommen. Darum versuchte ich es am Ende mit langen Bällen und starken Jungs im 16er, doch dann hat Lukaku vergessen, diesen einen Ball zu treten…“

„Ich habe den Spielern nach dem Spiel gesagt, dass sie sich nichts vorzuwerfen haben. Wir sind noch eine junge Mannschaft (die jüngste bei dieser WM (A.d.R.)) und wir haben uns schon bei dieser WM gezeigt. (…) “Einige Leute aus dem Staff haben in der Kabine geweint. Wir haben sieben phantastische Wochen hinter uns. Wir haben das Maximale getan und deshalb brauchen wir uns nichts vorzuwerfen. Wir schauen jetzt in Richtung EM. Bis dann müssen wir lernen, gegen einen solchen Block wie heute, Fußball zu spielen.“

„Vorher hat niemand gedacht, dass wir es bis hier geschafft haben. Aber, wir sind nicht zufrieden. Ich will denn auch keine Parade durch Brüssel und die Spieler, glaube ich, auch nicht. Wir sind noch kein Champion. Ich will aber unseren Fans und allen anderen, die uns so sehr unterstützt haben, etwas zurückgeben.“

Zu guter Letzt gab er seiner Mannschaft noch etwas mit auf den Weg: „Sie müssen sich jetzt eine gute Mannschaft suchen, bei der sie möglichst viel spielen. Das ist sehr wichtig. Nur so können wir weiter wachsen.“

Fan-Tag der Roten Teufel am 6. September

Der offizielle Fan-Tag der Roten Teufel findet am Samstag, den 6. September im König-Baudouin-Stadion in Brüssel statt. Dies gab der belgische Fußballverband KBVB am Sonntag via Twitter bekannt. Dieser Tag, der zweite Fan-Tag der Roten Teufel nach dem 2. Juni 2013, als zehntausende Fans ins nationale Stadion kamen, bietet allen Supportern der belgischen Nationalmannschaft, die vergangenen beiden Jahre ausgiebig zu feiern. Alle Spieler werden sich dann die Zeit nehmen, für ihre Fans da zu sein, hieß es in der Mitteilung.