Belgiens Bevölkerung wächst stetig weiter

Am 1. Januar 2014 zählte Belgien 11,204 Mio. Einwohner, also etwas mehr als die 11,162 Mio. Einwohner Anfang 2013, wie einer entsprechenden Erhebung des europäischen Statistikamtes Eurostat zu entnehmen ist. Wenn man die Einwohnerzahlen aller 28 EU-Mitgliedsstaaten zusammenrechnet, kommt man auf derzeit rund 507,4 Mio. Einwohner.

Teilweise ist der Bevölkerungszuwachs in Belgien auf Einwanderung zurückzuführen. Im vergangenen Jahr kamen etwa 26.000 Neubürger in unser Land. Andererseits war aber auch das natürliche Wachstum positiv. Letztes Jahr starben in unserem Land 109.300 Menschen, während 125.600 Neugeborene in Belgien das Licht der Welt erblickten.

In der gesamten Europäischen Union mit ihren 28 Mitgliedsstaaten wuchs die Bevölkerungszahl auf 507,4 Mio. Einwohner an. Demgegenüber stand der Pegel Anfang 2013 bei 505,7 Mio. Einwohner.

EU-weit wuchs der Bevölkerungsstand im Laufe des vergangenen Jahres auf natürlichem Wege um rund 80.000 Menschen, während etwa 700.000 Einwanderer in die Union kamen. Der Rest des Unterschieds ist auf technische und statistische Verschiebungen zurückzuführen, so Eurostat. Seit 1960 ist die Bevölkerung in der heutigen EU, bzw. in den Staaten, die die Union heute bilden, um ziemlich genau 100 Mio. Menschen angestiegen.