Belgische Botschaft in Tripolis "führt Feind in die Irre"

Augrund der eskalierenden Gewalt in Lybien hat die belgische Botschaft dort vorübergehend das entsandte Personal zurückgezogen. Die Presse wird evakuiert. Unter den Evakuierten sind auch Armeeangehörige. Auf der Internetseite des Außenministeriums, das heißt auf der Seite der Botschaft selbst, erhält man Informationen der belgischen Botschaft in Libyen. Klickt man auf die "Wegbeschreibung", die die Botschaft in Tripolis auf einer Karte zeigen soll, stößt man allerdings auf Litauen.

"Aufgrund der politischen Instabilität in Libyen hat die belgische Regierung sich dazu entschieden, das entsandte Personal, das in der Botschaft in Tripolis arbeitet, vorübergehend zurückzurufen", heißt es auf der Internetseite.

Auf der Botschaftsseite http://countries.diplomatie.belgium.be/nl/libie/ambassade_en_consulaten/ambassade_tripoli/ befindet sich auch eine Wegbeschreibung. Folgt man dieser, landet man allerdings in Vilnius, der Hauptstadt von Litauen.

Auch auf der französischsprachigen Seite taucht übrigens die belgische Botschaft von Tripolis in Litauen auf. Die Adresse, die hierzu auf der Karte angegeben ist, ist die litauische anstatt die von Tripolis.

Es wäre wohl ein bisschen weit für die Belgier in Libyen, sich an die angegebene Botschaft auf der Karte wenden zu müssen. Allerdings wäre es wohl sehr spitzfindig, würde man damit den "Gegner verwirren" wollen.