DJ Jos legt Musik bei einer Roma-Hochzeit auf

DJ Jos ist seit einigen Tagen eine Berühmtheit, denn er sollte mit seiner Musikanlage und seinen CDs am vergangenen Mittwoch die Bewohner eines illegalen Wohnwagencamps von Roma in Landen/Flämisch-Brabant vertreiben. Dazu erhielt er seiner Zeit den Auftrag des dortigen Bürgermeisters. Doch jetzt sind die Roma Fans von DJ Jos und engagierten ihn für eine Hochzeit.

DJ Jos erzählte in einer Sendung des flämischen Regionalsenders ROBtv, dass ihn die Roma noch in Landen eingeladen hatten, für sie aufzutreten: „Als ich eine CD zurückbringen wollte, die sie mit geliehen hatten, baten sie mich, ob sie meine Anlage für eine Hochzeitsfeier mieten können. Ich habe ja gesagt.“

Der DJ ist seit Mittwoch, seit den gründlich misslungenen Versuch, das Roma-Lager aus Landen mit Dauerbeschallung von 14.000 Watt und 90 Dezibel von dort zu verjagen, berühmt geworden.

Der Bürgermeister von Landen entwickelte sich zum öffentlichen Gespött, doch DJ Jos fand Applaus. Am Mittwoch bedankten sich die Roma beim Bürgermeister für die „tolle Party“, die die Stadt für sie organisierte und die Kinder der Roma tanzten den ganzen Tag und lieferten DJ Jos sogar CDs mit eigener Musik.

Inzwischen hatte die Polizei von Landen mit den Roma verhandelt und eine Lösung gefunden. Jetzt sind sie vorläufig in Overpelt in der Provinz Limburg, wo sie vorerst geduldet sind. Dort will man sie nicht auf „unmenschliche“ Weise vertreiben, sondern sucht nach einer konstruktiven Lösung.