Anderlecht holt Supercup

Der Landesmeister Anderlecht hat zum zwölften Mal in seiner Geschichte den belgischen Supercup gewonnen. Es schlug den Pokalsieger Lokeren mit 2:1. Mitrovic brachte Anderlecht in der ersten Halbzeit in Führung, aber nach der Pause konnte Lokeren mit Hilfe von Harbaoui ausgleichen. In der Nachspielzeit entschied Odoi das Spiel mit einem Eigentor.

Anderlecht-Trainer Besnik Hasi sagte nach dem Spiel leicht bedrückt: "Das lässt mich kalt. Ich bin froh, dass wir das Spiel gewonnen haben, aber mehr als ein Preis ist das nicht. Wir sind noch nicht fertig."

"Wir haben erst in der letzten Viertelstunde richtig Fußball gespielt und zwar nicht zufällig, sondern als Suarez auf dem Feld stand. Einige Jungens haben noch Zeit, um in Form zu kommen, aber ich hatte nichts anderes erwartet."

"Das Spiel war ausgeglichen. Nach dem 1:1 haben wir angezogen und Torchancen gehabt. Was das betrifft haben wir verdient gewonnen", lautete die Analyse des Albaners, der letztlich doch positiv auf die nächste Woche schaut: "Wir haben keine Verletzten und noch eine Woche Zeit. Wenn alle fit sind, haben wir eine tolle Mannschaft."