Di Rupo wieder PS-Vorsitzender

Belgiens scheidender Premierminister Elio Di Rupo hat wieder den Vorsitz bei den frankophonen Sozialisten (PS) übernommen. Er hatte in der letzten Legislaturperiode das Amt des PS-Parteivorsitzenden ruhen lassen und es an Paul Magnette übertragen.

Magnette hat am Mittwochvormittag vor dem Parlament seine Regierungserklärung abgegeben. Die wallonische Regionalregierung war am Dienstag vereidigt worden.

In der Brüsseler Region hat das Parlament der neuen Regionalregierung ebenfalls am Dienstag das Vertrauen ausgesprochen.