Die neuen Minister in der Flämischen Regierung

Am Freitagmorgen sind die Minister der neuen flämischen Regierung im flämischen Parlament vereidigt worden. Geert Bourgeois von den flämischen Regionalisten N-VA ist der neue flämische Ministerpräsident. Seine Parteifreunde Philippe Muyters, Ben Weyts und Liesbeth Homans werden Minister. Für die flämischen Christdemokraten CD&V werden Hilde Crevits, Joke Schauvliege und Jo Vandeurzen in der neuen Regierung sitzen. Die flämischen Liberalen Open VLD machten überraschend Annemie Turtelboom und Sven Gatz zu Ministern der neuen Regierung in Flandern.

N-VA: Ministerpräsident und 3 Minister

GEERT BOURGEOIS: Ministerpräsident, Auswärtige Angelegenheiten und Tourismus

Geert Bourgeois (63 Jahre) ist der Nachfolger von Kris Peeters an der Spitze der flämischen Regierung.

LIESBETH HOMANS: Ministerin für Wohnungsbau, Armutsbekämpfung, Inneres, Einbürgerung, Chancengleichheit und Sozialwirtschaft sowie Vizeministerpräsidentin

Die Antwerpener Politikerin Liesbeth Homans (41 Jahre), die politisch Bart De Wever sehr nahe steht, wird also mit diesem Posten in ihrem Image des "aufgehenden Sterns in der flämischen Politik" bestätigt.

BEN WEYTS: Minister für Verkehr, öffentliche Bauvorhaben, für die Gemeinden, die an Brüssel grenzen, also für den so genannten "flämischen Rand um Brüssel" und Tierschutz

Der 42-jährige längjährige "treue Diener" der N-VA wird jetzt mit einem Ministerposten belohnt, der gleich mehrere Ressorts umfasst.

PHILIPPE MUYTERS: Minister für Arbeit, Wirtschaft, Innovation, Wissenschaft und Sport

Der 52-jährige Muyters behält damit einen Teil seiner Ressorts, die er bislang in der flämischen Regierung inne hatte. Er war unter Peeters flämischer Minister für Finanzen, Haushalt, Arbeit, Raumordnung und Sport.

CD&V: 3 Minister

HILDE CREVITS: Bildungsministerin und Vizeministerpräsidentin

Auch Crevits, der Champion der Vorzugstimmen bei den letzten Wahlen in Westflandern, war unter der Regierung Peeters bereits Ministerin. In den beiden vorangegangenen flämischen Legislaturen war sie als Ministerin unter anderem für öffentliche Bauvorhaben zuständig.

JO VANDEURZEN: Gesundheitsminister

Vandeurzen (56) behält seinen Posten als Gesundheitsminister, ein Ressort, das er seit 2009 leitet.

JOKE SCHAUVLIEGE: Ministerin für Umwelt, Raumordnung und Landwirtschaft

Die 44-jährige Juristin behält ihr Portefeuille Umwelt, gibt das bisherige Ressort Kultur ab und bekommt dafür die beiden Politikbereiche Raumordnung und Landwirtschaft hinzu.

Open VLD: 2 Minister

SVEN GATZ: Minister für Brüssel, Kultur, Medien und Jugend

Gatz (47) hatte sich vor einigen Jahren aus der Politik zurückgezogen, um Direktor des belgischen Brauereiverbandes zu werden. Er ist jetzt aber wieder mit von der Partie.

ANNEMIE TURTELBOOM: Ministerin für Finanzen, Haushalt, Energie und Vizeministerpräsidentin

Turtelboom (44) war bislang scheidende Justizministerin in der belgischen Regierung. Sie wird jetzt auf föderaler Ebene von Maggie De Block ersetzt.

Der Präsident des flämischen Parlaments für die nächsten fünf Jahre ist weiterhin Jan Peumans (N-VA). Peumans habe vollstes Vertrauen in die neue Regierung, sagte er gegenüber der VRT.

Als Parlamentspräsident wird Peumans die Interessen aller flämischen Parlamentarier gegenüber der Regierung vertreten.