Belgierin gewinnt World Cup Judo

Die Belgierin Ilse Heylen hat den World Cup Judo in Chile gewonnen. In der Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm schlug sie im Finale die Amerikanerin Delgado mit Ippon. Für Heylen war es das erste Turnier nach ihrer Schulteroperation. Der World Cup ist ein Vorbereitungsturnier auf die Judo-WM, die Ende August in Russland statt findet.

In der Kategorie bis 52 Kg gewann Heylen ihren ersten Kampf gegen die Argentinierin Cardozo mit Yuko. Im Halbfinale war sie mit Ippon einfach zu stark für die Luxemburgerin Müller.

Im Finale war auch die Amerikanerin Delgado nicht ausreichend gegen Heylen gewappnet. Wieder mit Ippon holte Heylen den Sieg.

"Mein erster Kamf lief nicht gut", reagierte Ilse Heylen. "Ich hatte Angst und konnte keinen einzigen guten Angriff vorbereiten. Es war, als ob ich alles vergessen hätte. Als die Argentinierin jedoch fiel, konnte ich ein Yuko erzielen."

"Nach dem zweiten Kampf hat es Klick gemacht. Ich wollte das Finale absolut gewinnen und habe Zweifel und Angst verdrängt. Delgado kam nicht zum Zug. Es ist besonders schön, beim fünften Comeback in meiner Karriere gleich Gold zu holen."