Champions League: Standard Lüttich ist weiter

Der belgische Erstliga-Verein Standard Lüttich hat sich am Dienstagabend für die Play Offs der Champions League qualifiziert. Die Lütticher besiegten im Rückspiel Panathinaikos Athen mit 1:2. Im Hinspiel vor eigenem Publikum hatten die „Rouches“ letzte Woche noch mit einem 0:0 enttäuscht.

Vize-Meister Standard Lüttich hat sich am Dienstagabend für die Play Offs der Champions League qualifiziert. Die Play Offs sind die letzte Qualifikationsrunde vor der Gruppenphase für die europäische „Königsklasse“.

Die Lütticher, die nach dem 0:0 im eigenen Stadion in der vergangenen Woche zum Siegen in Athen verpflichtet waren, hatten dort mit Panathinaikos ein eher leichtes Spiel. Zwar gerieten die „Rouches“ bereits nach 18 Minuten durch ein Eigentor von Dino Arslangic in Rückstand, doch schon vor dem Pausenpfiff war die Entscheidung gefallen.

Yanis Mbombo traf in der 37. Minute zum Ausgleich und nur 5 Minuten später erzielte Paul-José Mpoku (kl. Foto) die Führung, die Standard nicht mehr aus der Hand gab, auch wenn die Griechen zeitweise gefährlich wurden. Zweimal scheiterten die Gastgeber an der Latte.

Die Gegner in den Play Offs werden deutlich stärker sein, als Panathinaikos Athen: Arsenal London, Athletico Bilbao, Bayer Leverkusen, der SSC Neapel oder der FC Porto könnten dabei die Gegner sein. Schafft Standard Lüttich den Einzug in die Gruppenphase der Champions League nicht, dann winkt internationaler Fußball in der Europa League.