Antwerpener Zoo zieht Springhasen groß

Im Zoo von Antwerpen ist ein kleiner Springhase zur Welt gekommen. Da allerdings das Muttertier ihr Junges nicht beachtet, müssen sich die Pfleger um das kleine Tierchen kümmern. Seit dem 3. August bekommt dieses kleine südafrikanische Nagetierchen alle zwei Stunden ein Fläschchen.

Das Tierchen verbringt die ersten Tage seines Lebens in einem Brutkasten und ständig sitzt eine Tierpflegerin davor, um ihrem Schützling das Fläschchen zu geben.

Offenbar ist dies mühsam. Jedes Mal werden 20 ml Milch vorbereitet, um letztendlich dem kleinen Springhasen mindestens 4 ml zuführen zu können. Den Rest schlabbert das Tierchen herum.

Doch nach Angaben einer Pflegerin gelingt die Fütterung des Jungtiers, denn es hat seit seiner Geburt bereits 33 g an Gewicht zugenommen und wiegt derzeit 258 g.

Wenn sich dies so positiv entwickelt, wie bisher, so die Zoo-Verwaltung, dann kann der kleine Springhase bald in einen Nestkasten umziehen, wo Wärmesteine und eine warme Lampe für eine kuschelige Atmosphäre sorgen sollen.

Neugierige können den kleinen Springhasen im Zoo über einen Bildschirm sehen, denn am Brutkasten ist eine Kamera angebracht.

©