Kevin De Bruyne wirbt für Special Olympics

Hätte Kevin De Bruyne genauso viele Fans, wenn er mit dem Down-Syndrom geboren wäre? Mit diesem Trickfoto engagiert sich der belgische Nationalspieler und Offensivspieler des Vfl Wolfsburg für die Behindertenolympia im September in Antwerpen.

In einem kurzen Statement erklärt De Bruyne, warum er dieses Foto veröffentlicht.

 Er stellt sich die Frage, ob er mit einer geistigen Behinderung wohl genauso viele Fans haben würde. Mit seiner Aussage gibt De Bruyne den Anstoß für die Special Olympics, die im September in Antwerpen stattfinden.

Neben De Bruyne sind auch die ehemaligen Spitzensportler Jean-Michel Saive (Tischtennis-Olympiasieger) und Kim Gevaerts (Sprinterin, u. a. Silbermedaille auf den Olympischen Spielen von 2008) Botschafter dieser Kampagne. In einer Videobotschaft betonte der Fußballer, dass er mit seiner Teilnahme das Tabu über Sportler mit einer geistigen Behinderung brechen will.