Michelle Martin darf Kloster in Malonne verlassen

Michelle Martin, die vor zwei Jahren auf Bewährung und unter Auflagen vorzeitig freigelassen wurde, darf nun umziehen. Das hat ihr das Strafvollstreckungsgericht erlaubt. Die Ex-Frau von Marc Dutroux wird das Klarissenkloster in Malonne (einem Stadtteil Namurs) also verlassen, so schreiben die Printmedien Gruppe Sudpresse und die flämische Zeitung Het Nieuwsblad.

„Frau Martin hat die Erlaubnis bekommen, ihren Wohnort zu wechseln. Sie wollte sich auf den Abschied aus dem Klarissenkloster vorbereiten und musste sich selbst darum kümmern, eine neue Unterkunft zu finden“, so die Staatsanwaltschaft von Mons.

Wo Martin nun leben wird, wurde nicht bekannt gegeben. Die Polizei will um jeden Preis vermeiden, dass es wieder zu heftigen Protesten bei der Bevölkerung kommt, wie bei der Ankunft Martins in Malonne vor zwei Jahren. Sicher ist aber, dass sie weiter in Belgien leben wird: Sie hat nicht beantragt das Land zu verlassen.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten