Kokainfund am Brussels Airport

Am Brüsseler Flughafen in Zaventem entdeckte der Zoll im Gepäck eines Niederländers acht Kilogramm Kokain. Zuvor waren bei einem Zugreisenden am Brüsseler Südbahnhof fast 120 Gramm des Rauschgifts entdeckt worden.

Am Brussels Airport in Zaventem ist der Polizei ein Drogenkurier mit acht Kilo Kokain ins Netz gegangen. Der Mann niederländischer Nationalität kam aus Mexiko.

Bei der Zollkontrolle entdeckte das Flughafenpersonal die acht Kilo Rauschgift im Koffer des Reisenden. Die Staatsanwaltschaft von Halle-Vilvoorde ordnete die Festnahme des mutmaßlichen Drogenkuriers an.

Weitere 117 Gramm Kokain wurden am Freitag bei einem Zugpassagier am Brüsseler Südbahnhofs gefunden. Der 39-Jährige war nach Luxemburg unterwegs. Neben den Drogen führte er auch einen falschen spanischen Pass bei sich. Der Mann wurde dem Brüsseler Untersuchungsrichter vorgeführt.