Yellow Tigers gehören zur Weltelite

Die belgische Frauen-Volleyballnationalmannschaft hat das Finale des World Grand Prix Volleyball gewonnen. Im polnischen Koszalin konnten sich die Yellow Tigers knapp mit 3:2 gegen die Niederlande durchsetzen. Für die belgischen Volleyball-Damen war dies eine Premiere und sie sicherten sich so ein Ticket für das Final Six Turnier, das ab dem kommenden Mittwoch in Japan stattfindet.

Die Yellow Tigers zeigen kurz vor Beginn der Weltmeisterschaft eine ansprechende Leistung. Die Gruppenphase beendete die Volleyballnationalmannschaft noch auf dem dritten Rang. Im Halbfinale konnten die sich Belgierinnen gegen Gastgeber Polen durchsetzen.

Im spannenden Finale gegen die Niederlande holte die belgische Mannschaft in fünf Sätzen einen knappen 3:2 Erfolg.

Den ersten Satz des sehr intensiven Spiels gewannen die Niederländerinnen am Samstagabend mit 20:25. Die Belgierinnen gewannen danach den zweiten (25:23) und den dritten Satz (25:23), bevor die niederländische Mannschaft im vierten Satz (25:27) wieder die stärkere waren.

Im fünften Satz wurde es dann sehr spannend. Erst lagen die favorisierten Niederländerinnen mit 6:9 vor, aber dann setzten sich die Yellow Tigers schlussendlich mit 15:10 durch.

Nun darf die belgischen Nationalmannschaft vom 20. bis zum 24. August in Tokyo am Final Six der WM mitmischen, wo die sechs weltbesten Volleyballmannschaften aufeinandertreffen. Es ist das allererste Mal, dass die Yellow Tigers es in dieses Turnier schaffen.