Häßlichste Häuser Flanderns in Buch zusammengefasst

Dem Blogger Hannes Coudenys ist wohl einst aufgefallen, dass die Häuser in Belgien sehr individuell gestaltet sind. Er hat sich auf die Suche nach den sonderbarsten Gebilden gemacht und sie fotografiert. 2011 startete er mit seinem Blog "Ugly Belgian houses". Jetzt werden die Geschichten hinter den scheußlichsten Fassaden gebündelt und in einem Buch veröffentlicht.

Tipps von Freunden halfen Coudenys anfänglich bei seiner Suche nach den außergewöhnlichen "Objekten". Ihm war aber auch schon selbst aufgefallen, dass es, wie er sagt, in dem zugebauten Flandern besonders viele häßliche Häuser gebe. Das betonte er in verschiedenen Interviews.

Auf seinem Blog versieht er die Fotos von sonderbaren Gebäuden mit lustigen Kommentaren. Auf Facebook folgten ihm viele Leser bei seiner Suche nach auffälligen Häusern in Flandern. Nicht jeder Hausbesitzer eines "scheußlichen Hauses" war jedoch begeistert, sein Objekt in den sozialen Medien wiederzufinden. Die Eigentümer können versuchen, das Foto löschen zu lassen.

In dem "Ugly Belgian Houses"-Buch werden die 50 häßlichsten Häuser der Webseite gezeigt und einiges an Hintergrundinformationen über das Gebäude und die Bewohner samt Interviews mitgeliefert. "Da häßlich immer noch besser ist als langweilig", heißt es in der Buchankündigung.