Papst Franziskus lädt Danneels zur Synode ein

Papst Franziskus hat den belgischen Kardinal und ehemaligen Erzbischof von Brüssel und Mechelen, Godfried Danneels (Foto), als Sondergast zur Bischofs-Synode im Oktober in den Vatikan eingeladen. Neben Danneels wird auch der heutige Primas der belgischen Katholiken, Erzbischof André-Joseph Léonard in Rom mit dabei sein.

Bei dieser außerordentlichen bischöflichen Synode, die vom 5. bis zum 19. Oktober im Vatikan stattfindet, geht es in erster Linie um das Thema Familie, bzw. um die pastoralen Herausforderungen zu diesem Thema in unserer neuen Zeit.

Der Vatikan veröffentlichte am Dienstag die Liste der insgesamt 253 Teilnehmer. Von Amts wegen gehören dazu die 114 Vorsitzenden der katholischen Bischofskonferenzen. Aus Belgien reisen auch der orthodoxe Metropolit Athenagoras als Vertreter des ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel und der Jesuit George Henri Ruysen als Mitarbeiter des Sekretariats der Synode nach Rom.

Vor einigen Tagen hatte Johan Bonny, der Bischof von Antwerpen, in einem offenen Brief der katholischen Kirche dazu geraten, sich weiter zu öffnen und auch Kinder aus künstlicher Befruchtung, homosexuelle und unverheiratete Lebensgemeinschaften sowie geschiedene Eheleute wieder „in die Arme zu schließen“. Dieser offene Brief sorgte international für viel Aufsehen und wird die Synode mit Sicherheit beeinflussen.

AP2013