Thibault Courtois bleibt bis 2019 bei Chelsea

Der belgische Nationaltorhüter Thibault Courtois entwickelt sich zu einer festen Größe in der englischen Premier League: Der FC Chelsea bindet den Ausnahme-Keeper jetzt langfristig an sich und verlängerte seinen Vertrag schon jetzt bis 2019.

Thibault Courtois gehört den „Blues“ in Chelsea schon seit einigen Jahren, doch der Londoner Premier-League-Club hatte den 22jährigen belgischen Nationaltorwart drei Jahre lang an den aktuellen spanischen Meister Atletico Madrid ausgeliehen.

Doch nach diesem Meistertitel und nach seinen sehr guten Leistungen bei der belgischen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien sicherte sich Chelsea-Trainer José Mourinho die Dienst des 22jährigen und bot ihm einen Stammplatz. Damit verdrängt Courtois auch den langjährigen Chelsea-Helden Petr Cech aus dem Kasten der „Blues“…

Courtois freute sich über seinen neuen Vertrag und gab an, seine Zukunft sei jetzt geregelt. Er werde sich jetzt auf seine neue Aufgabe konzentrieren. Der 23fache Nationalspieler und WM-Viertelfinalist in Brasilien kam 2011 von belgischen Erstligisten Racing Genk zum FC Chelsea. Bei Atletico Madrid stand er unter anderem im spanischen Champions-League-Finale gegen Real Madrid (1:4 n. V.) im Tor.