Europa League-Clubs gewinnen in eigener Liga

Die drei belgischen Erstliga-Mannschaften, die noch am vergangenen Donnerstag in der Europa League antreten mussten, haben ihre „englische Woche“ gut überstanden und am Sonntag in der eigenen Liga ihre Begegnungen gewonnen.

In der ersten belgischen Fußball-Liga ist SK Lokeren durch den 3:2-Sieg über KV Mechelen auf den 3. Tabellenplatz geklettert. Club Brügge (Foto oben) ist mit 13 Punkten Tabellenfünfter nach dem deutlichen und ausgiebig gefeierten 5:0-Sieg über Kortrijk. Kortrijk steht jetzt nur noch auf dem vorletzten Rang.

Standard Lüttich hatte am Sonntagnachmittag mit 0:2 bei Waasland-Beveren gewonnen und steht jetzt auf dem 8. Tabellenplatz. Die „Rouches“ finden so langsam wieder auf den Weg zur Erfolgsstraße.

Am Samstag hatte Rekordmeister RSC Anderlecht die Tabellenführung nach einem 3:2-Heimsieg gegen Cercle Brügge verteidigen können.

AA Gent gewann am Samstag in Ostende mit 1:3 und Aufsteiger Westerlo fertigte Lierse SK mit 6:1 böse ab. Gent steht damit auf dem 2. Tabellenplatz mit 16 Punkten und Ostende ist Vierter mit 13 Zählern - also punktgleich mit Club Brügge.

Racing Genk gewann auswärts gegen den zweiten Aufsteiger Mouscron-Péruwelz mit 1:2, muss aber für zwei bis drei Monate auf Bernard Kumordzi verzichten. Der brach sich in der Begegnung nach knapp einer Stunde das Schienbein.

Zulte lahmt

Bereits am Freitagabend gewann der SC Charleroi zuhause gegen Zulte-Waregem mit 2:1. Zulte kann in der laufenden Saison an seine außergewöhnlichen Leistungen aus den beiden vergangenen Spielzeiten nicht mehr anknüpfen und landete mit nur 6 Punkten nach 8 Spieltagen auf dem 15. und vorletzten Tabellenplatz. Schlechter ist nur noch der SK Lierse mit 5 Zählern.