Belgische Feinkost und Biere in Berlin

In der Feinschmeckeretage des KaDeWes in Berlin finden vom 8. bis 20. Oktober Belgische Wochen statt. Renier Nijskens, der belgische Botschafter, nahm die erste Flasche der Sonderedition ‚Chimay Grande Réserve’ zur Eröffnung der Belgischen Wochen entgegen.
AP2013

Zwei Wochen lang können im großen Gourmet-Tempel in der deutschen Hauptstadt exklusive Biere, Käse, Pralinen, Waffeln und Saucen aus Belgien probiert werden. Insbesondere die belgischen Biere genießen einen guten Ruf. Kenner loben die Vielfalt, hohe Braukunst und facettenreiche Aromen. Um den Geschmack zur Geltung zu bringen, werden die Biere auch in speziellen Biergläsern und mit der passenden Temperatur gereicht.

Besonders berühmt sind die sogenannten Trappistenbiere. Sie werden im Kloster von Mönchen nach alten Rezepten gebraut. In Belgien existieren noch sieben Klöster, die Biere mit dem Siegel „Authentisches Trappistenprodukt“ verkaufen dürfen.