bpost prüft die Übernahme der Posta Romania

Die belgische Post bpost plant die Übernahme der Aktienmehrheit der rumänischen Post. bpost hat in diesen Tagen ein nicht bindendes Angebot zur Übernahme von 51 % der Posta Romania abgegeben. Die rumänische Post schreibt rote Zahlen und auf ein Übernahmeangebot über 20 % der Aktien ging in der jüngsten Vergangenheit niemand ein.

Die belgische Post bpost zeigt Interesse an der Übernahme der Aktienmehrheit der rumänischen Post Posta Romania. Diese schreibt schon seit geraumer Zeit rote Zahlen und auf ein Angebot zur Übernahme von 20 % des Unternehmens in der jüngeren Vergangenheit stieß nicht auf Interesse.

Doch jetzt steht die Aktienmehrheit der Posta Romania im Raum und dafür scheint sich die belgische bpost sehr zu interessieren, wie deren Sprecher Piet Van Speybroek gegenüber der VRT-Nachrichtenredaktion angab: „Vor 10 oder 15 Jahren ging es der belgischen Post nicht gut. Wir machten Verluste und die Qualität ließ zu wünschen übrig. Wir haben seit dem einen enormen Veränderungsprozess erfolgreich durchlaufen. Das Unternehmen ist finanziell gesund und an der Börse notiert. Den Erfahrungsschatz aus diesem Veränderungsprozess wollen wir nutzen, wenn die rumänische Post auf unser Angebot eingeht.“

bpost will jetzt den Vorgang und die Situation bei der Posta Romania genauestens unter die Lupe nehmen und sich dort die Bücher anschauen. Erst danach entscheidet sich bei der belgischen Post, ob die tatsächlich ihren rumänischen Konkurrenten definitiv zu 51 % übernehmen wird, oder nicht. Bei der Posta Romania arbeiten derzeit 31.000 Beschäftigte.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten