"Reiche sollen zum Haushalt beitragen"

Menschen mit einem großen Vermögen sollen ihren Beitrag zur Gesundung des Haushalts leisten. Das ist ihre moralische Pflicht, sagt Piet Vanthemsche, Präsident des Bauernverbandes. Belgien ist ein reiches Land und auf diesen Reichtum sollte zurückgegriffen werden.

"Der gewöhnliche Mann, die gewöhnliche Frau tragen die Folgen der Sparpolitik - der Kinderhort wird teurer, die Anmeldegebühren an den Universitäten und Fachhochschulen werden erhöht usw. - ich finde, es ist die moralische Pflicht der Vermögenden, um einen Beitrag zu dieser Sparpolitik zu leisten", so der Präsident des belgischen Bauernverbandes.

"Wer investiert und wer ein Unternehmen leitet muss stimuliert werden und wer sein Vermögen auf eine andere Weise verwaltet, muss einen gewissen Beitrag leisten."

Doch wie der Beitrag auszusehen hat, sagt Vanthemsche nicht. Er will auch nicht darauf eingehen, ob das über eine Steuer auf Vermögensgewinne erfolgen sollte.