Belgischer Drogenkurier in Deutschland verhaftet

Der deutsche Zoll hat in Puttgarden auf der Insel Fehmarn einen Drognschmuggler mit 1.200 Gramm Kokain im Körper verhaftet. Die Ware war in 120 so genannten Bodypacks, die der Mann geschluckt hatte.

Der Zoll gab am Donnerstag bekannt, dass der 41-jährige Mann der Polizei am  2. Oktober aufgefallen war, weil weil er sich unnatürlich bewegte. Außerdem habe er einen sehr geschwollenen Bauch gehabt. Der Mann habe gesagt, dass er 5 Tage lang einen Freund besuchen wolle, hatte aber keinerlei persönliche Sachen dabei. 

Eine Computertomographie im Krankenhaus von Lübeck zeigte, dass der Mann Drogen im Magen mitführte. Der Drogenkurier sagte aus, er sei auf der Durchreise von Belgien nach Dänemark.

Das entdeckte Kokain hat laut Zoll einen Verkaufswert von 72.000 Euro.