Club Brügge verpasst die Tabellenführung

Der FC Brügge hat die einmalige Chance verpasst, am Ende des 14. Spieltags Tabellenführer RSC Anderlecht von der Spitze zu verdrängen. Anderlecht hatte zu Hause gegen Lokeren nur 1:1 gespielt. Mit einem Sieg wäre der Club Erster geworden, doch „Schwarz-Blau“ holte in Charleroi nur ein torloses Unentschieden heraus.

Nach dem Punkteverlust von Anderlecht hatte Club Brügge alle Chancen, die Tabellenführung zu übernehmen, doch dazu hätte es die „volle Ausbeute“ gebraucht und die ließ die Mannschaft um Trainer Michel Preud’homme beim SC Charleroi ganz einfach liegen. Beide Mannschaften vergeigten ihr Tormöglichkeiten und die Schlussoffensive der Gäste aus Brügge kam zu spät, um noch drei Punkte holen zu können.

Auch nach dem 1:1 von Anderlecht gegen Lokeren bleiben die „Veilchen“ an der Tabellenspitze und zwar mit 27 Punkten, also einem Zähler vor dem Zweiten und dass ist noch nicht Mal Club Brügge, sondern AA Gent. Die „Buffalos“ gewannen beim Lierse SK mit 0:1 und überholten damit den FC Brügge, der mit einem Punkt Rückstand auf Gent jetzt Tabellendritter ist.

Standard Lüttich rückt weiter auf und hat unter dem neuen Trainer Ivan Vukomanovic alle drei Spiele gewinnen können. Und gleichzeitig haben die „Rouches“ hinten „die Null“ gehalten, sprich kein einziges Tor mehr kassiert. Lüttich gewann vor eigenem Publikum gegen KV Mechelen mit 2:0 und steht jetzt hinter Lokeren und Racing Genk auf dem 6. Tabellenplatz.

Genk verlor mit 2:0 gegen Zulte-Waregem. Dem bisherigen Tabellenschlusslicht gelang damit der dritte Sieg in dieser Saison und die Übergabe der Roten Laterne an Lierse. Zulte überholte sogar Cercle Brügge und steht jetzt auf Rang 14. Cercle unterlag mit 0:4 KV Kortrijk.

Aufsteiger Mouscron-Péruwelz überrascht weiter und besiegte jetzt auswärts westerlo mit 1:3. Mouscron ist jetzt 11. und Westerlo 7. Waasland-Becveren konnte am 14. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga auch nochmal gewinnen und schlug KV Ostende mit 1:0.