Whisky aus Belgien ist bester Whisky Europas

Der belgische Whisky Owl Single Malt 64 Months ist durch den Whiskyspezialisten Jim Murray zum besteh Whisky Europas ausgerufen worden. The Belgian Owl teilt sich diese Ehre mit dem englischen Whisky Chapter 14 Unpeated.

Ist die Zeit des schottischen Whisky vorbei? Es gab Zeiten, in denen dieses Getränk, wenn es aus Schottland kam, ganz einfach das Beste seiner Art war und sein musste. Doch mittlerweile laufen Länder, wie Belgien, der einstigen Whisky-Hochburg aus dem hohen britischen Norden den Rang ab.

Nach Ansicht des international anerkannten britischen Whisky-Fachmanns Jim Murray machen u.a. Belgier heute den besten Whisky. Und der weltbeste Whisky kommt sogar aus Japan: Der Yamazaki Single Malt Sherry Cask aus Kyoto erhält in der neuesten „Jim Murray’s Whisky-Bible 2015“ 97,5 von möglichen 100 Punkten.

Zum ersten Mal seit fünf Jahren ist in der Top 5 der weltbesten Whiskys kein einziges Produkt aus Schottland zu finden. Die Plätze 2 bis 4 belegen z.B. amerikanische Bourbon-Whiskys.

Der jetzt so geehrte belgische Whisky kommt aus Grâce-Hollogne bei Lüttich (in der gleichnamigen Provinz). Belgian Owl wird seit 2004 produziert und erst seit 2007 im Handel angeboten.