Zwei Belgier im Rennen um einen EU-Spitzenposten

Luc Coene (großes Foto), der Gouverneur der Nationalbank von Belgien und der ehemalige Minister und frühere Chef der Europäischen Investitionsbank, Philippe Maystadt (kleines Foto), bewerben sich für die Leitung des neu eingerichteten einheitlichen europäischen Abwicklungsmechanismus (SRM). Der SRM soll helfen, bankrotte Banken abzuwickeln. Auch die Deutsche Elke König, Präsidentin der deutschen Finanzaufsicht Bafin, ist im Gespräch für den Posten.

Der einheitliche Abwicklungsmechanismus (Single Resolution Mechanism – SRM) ist eine Säule der Europäischen Bankenunion, mit der eine neue Finanzkrise wie 2007 und 2008 vermieden werden soll.

Laut der deutschen Zeitung Handelsblatt stünden die drei Kandidaten auf einer Auswahlliste, die die EU-Kommission in Kürze dem EU-Parlament vorlegen werde.

Laut dem Handelsblatt soll König die besten Karten für den Posten haben. Allerdings hat bereits ein Deutscher (Klaus Regling) die Leitung des ESM (Europäischer Stabilitätsmechanismus) inne. Das ist der Fonds, der die Rettungspläne für die Euroländer in Schwierigkeiten koordiniert.

Die EU-Abwicklungsbehörde SRM solll zwar erst 2016 mit allen Kompetenzen ausgestattet operationell sein, aber mit dem Aufbau will man schon 2015 beginnen. 

EU-Kommission, EU-Parlament und EU-Rat müssen sich auf einen Kandidaten einigen.