26.000 Besucher beim letzten I Love Techno

Am frühen Sonntagmorgen ist die allerletzte Ausgabe des Dance-Festivals I Love Techno ausgeklungen. Rund 26.000 Besucher waren am Wochenende in die Messehallen Flanders Expo in Gent gepilgert. Knapp 260 Techno-Fans fielen allerdings mit Drogen auf und wurden von der Polizei hochgenommen. Stromae heimste am Rande von I Love Techno wieder Preise ein.

Die Polizei von Gent sprach von einer ruhigen Veranstaltung, denn nur 264 der insgesamt rund 26.000 Besucher von I Love Techno wurden mit Drogen geschnappt.

Sie wurden aber lediglich zu Geldstrafen verdonnert, die sie allerdings sofort entrichten mussten. Letztes Jahr waren bei rund 30.000 Besuchern etwa genauso viele Drogenkonsumenten aufgegriffen worden.

Am Rande der Veranstaltung mussten 220 Personen ärztlich versorgt werden, von denen etwa 30 ins Krankenhaus mussten. Die Polizei nahm sieben Besucher in Gewahrsam, die die öffentliche Ordnung z.B. durch Gewaltanwendung verletzt hatten. Soweit die Statistik.

Zum Tanzen lockte bei dieser letzten I Love Techno-Ausgabe in Gent ein unglaublich starkes Programm mit unter anderem Underworld, Dave Clarke, Jeff Mills, Boys Noize, Brodinski vs. Gestaffelstein, Klangkarussel, Paul Kalkbrenner, Marco Bailey, DJ Rush und viele mehr.

Stromae räumte wieder ab

Am Rande von I Love Techno wurden am Samstag auch wieder die Elektropedia Awards vergeben. Wie bereits im vergangenen Jahr wählten die Musikfans auch jetzt wieder den Brüsseler Musiker Stromae zum „Artist oft he Year“. Stromae erhielt auch den Preis für „Best live act“ und sein Clip zum Song „Ta fête“ wurde „Best video“.